Henryk M. Broder kandidiert

Ich werde mich dafür einsetzen, dass Holocaustleugnung als Straftatbestand aufgehoben wird. Das Gesetz war gut gemeint, hat sich aber als kontraproduktiv erwiesen, indem es Idioten dazu verhilft, sich als Märtyrer im Kampf um die historische Wahrheit zu inszenieren. (Quelle: Der Tagesspiegel)

Da ist man erstmal sprachlos, was der Herr Broder da zum Thema Holocaustleugnung sagt. Und das im Zusammenhang mit seinem Vorhaben für das Amt des Präsidenten des Zentralrats der Juden in Deutschland zu kandidieren. Auch wenn ich nicht oft seiner Meinung bin, hier trifft er den Nagel auf den Kopf.

In meinem „Lieblingsforum“, in dem sich diese „Idioten“ regelmäßig als Märtyrer im Kampf um die historische Wahrheit inszenieren, gab es auch gleich die passende Antwort. Und die ist wirklich unglaublich, ich weiß nicht, ob man lachen oder weinen soll: „Wenn das geschieht, wird eine Aufklärungskampagne durchs Land laufen, die sich gewaschen hat. Dann werden wir sehen, wer hier der Idiot, und vor allem, wer hier der Lügner ist, Itzig Broder.“ (Kommentar von „Reichsverweser“ auf Altermedia)

Insgesamt hat die Kandidatur von Broder irgendwie einen Beigeschmack. Woran erinert mich das?

schlaemmerBroder

Advertisements

One Response to Henryk M. Broder kandidiert

  1. […] gehört, hat sie auch gleich mal einen Text veröffentlicht, der nun in meinem Lieblingsforum (siehe Broder-Schlämmer-Artikel) zu bestaunen ist. Ich zitiere mal einen denkwürdigen […]

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: