Die Arroganz der Macht (2)

Einfallslos aber wenigstens praktisch: Der Gutschein als Geburtstagsgeschenk.

Arrogant und asozial: Der Bildungsgutschein.

Kindern soll also via Gutschein Bildung geschenkt werden, oder zumindest die Möglichkeit auf Bildung. Da steckt ja wenigstens die Erkenntnis dahinter, dass mit unserem Bildungssystem etwas nicht stimmt und Kinder aus finanziell schwachen Familien der Zugang zur Bildung fehlt oder erschwert ist. Warum nun aber nur Gutscheine?

Liegt das vielleicht an Typen wie Herrn Sarrazin (SPD), dessen Unterschichtenhass ich bereits zum Thema hatte? Oder sind es Typen wie Herr Mißfelder (CDU)? Philipp Mißfelder hat ja eine HartzIV-Erhöhung als „Anschub für die Alkohol- und Tabakindustrie“ gesehen. Also lieber Gutscheine damit die Eltern nicht die Kohle verrauchen und versaufen?

Den Mächtigen der Republik scheint es ja sehr gut zu gehen. Ihre Macht sehen sie wohl auch nicht in Gefahr, wenn sie sich immer öfter in dreister Arroganz aus den Fenster lehnen und solchen Schwachsinn unters Volk bringen.

Ist es dann eigentlich eine Tragödie oder nur die Dummheit großer Teile der Bevölkerung, wenn solche Politik einen Rückhalt in der Gesellschaft findet?

Man könnte ja z.B. in Museen einen kostenlosen Eintritt gewähren, generell. Dann muss sich kein Kind schämen*, mit einem Gutschein zu „zahlen“. Gleiches wäre bei vielen anderen (Bildungs)Einrichtungen auch möglich, aber: Wer soll das bezahlen, wer hat sooo viel Geld? Die ganze Kohle ist doch bei der Bankenrettung draufgegangen…

* Alleine die Scham der Armut ist doch schon ein lärmendes Warnsignal!!

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: