Lesetipp: Politische Korrektheit

Über das Blog Politblogger wurde ich auf einen sehr guten Artikel im Rheinischen Merkur aufmerksam. Anselm Neft lässt in seinem Artikel mit der Überschrift „Politische Korrektheit“ auch kein gutes Haar an den PI-News (Politically Incorrect – Hier auch bekannt als neuer Waffenbruder der Sezession). Und er hat recht, seine Aufschlüsselung einer „politisch unkorrekten“ Denkweise treffen nicht zuletzt auch auf die Neue Rechte und ihre Kameraden zu. Ich zitiere einen Auszug, Hervorhebungen sind von mir:

„() Der Musel in der Vorstellung von PI hasst das Abendland und seine Werte. Auch moderaten Muslimen ist nicht zu trauen: Entweder sind sie zu schwach, um sich dem im Kern totalitären Islam entgegenzustellen, oder sie haben sich nur scheinbar an den Westen angepasst und warten auf die Chance, die Scharia im „Wirtsland“ einzuführen. Diese politisch unkorrekte Schein-Argumentation kann niemand widerlegen.

Wer darauf hinweist, dass diese Festlegung im Kern rassistisch ist, fällt in die zweite Feindkategorie. Der „Gutmensch“ und seine Extremform, der „Bessermensch“, verharmlosen die islamische Gefahr und werden ihr Werkzeug. Auf PI zeigt sich, wie vielfältig der Begriff „politisch korrekt“ instrumentalisiert wird. Durch die Unterstellung, dass die „politisch Korrekten“ eine Meinungsdiktatur begründen, lässt sich die eigene Ansicht als befreiend und mutig verkaufen, wohingegen Einwände als unterdrückerisch gebrandmarkt werden. In dieser Art von „Neusprech“ wird der gute Mensch zum schlechten, der Antifaschismus faschistisch und der Totalitäre zum Befreier. Dem politischen Gegner wird vorgeworfen, dass er jede Diskussion ersticke.

Dabei fungiert „Gutmensch“ und „politisch korrekt“ als Ad-hominem-Angriff, der jede sachliche Debatte zunichtemacht. Eine differenzierte Sicht auf soziale Hintergründe von Kriminalität lässt sich mit einem knackigen „politisch korrekt“ disqualifizierend vom Tisch wischen (…) Menschen mit großen Bildungslücken und enormem Lektürerückstand können so ein Stückchen Diskurshoheit zurückgewinnen und sich als verschworene Elite wider den Mainstream fühlen. ()“

Advertisements

3 Responses to Lesetipp: Politische Korrektheit

  1. […] This post was mentioned on Twitter by NPD-BLOG.INFO and Wolfgang Dudda, Florian Röpke. Florian Röpke said: Lesetipp: Politische Korrektheit – https://florianroepke.wordpress.com/2009/12/05/lesetipp-politische-korrektheit/ […]

  2. Lodmund der Alte sagt:

    „…der jede sachliche Debatte zunichtemacht.“ DAS war gut, Du Hilfs-Stalin. Hast Du Deinen mickrigen Schwanz schon dem Messer des Mullah dargeboten?

  3. don giuseppe sagt:

    hui, na der lodmund kommt wohl dem sprachgebrauch nach direkt von pi-news rüber. es sinkt für sie, das niveau!

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: