Den Rechten auf’s Maul geschaut (5)

Altermedia wünscht Prosit Neujahr 2010. „rabenaas“ wünscht im Kommentarbereich ebenfalls ein „Frohes neues Jahr allen Volksgeschwistern und der BRD einen baldigen Untergang.“ Etwas sportlicher sieht es „Olaf“, der schreibt „mit dem besten Gruß (…) an alle Mitstreiter und unsere Gegner. heil euch allen im neuen Kampfjahr!“ Eine „Saarfront“ bedankt sich für die Existenz von Altermedia, denn „Neutrale Quellen findet man selten im Netz (neutral ist definitionssache);-)“ Etwas kritischer wird es dann bei „Konvertit“ für ihn ist „Der Jahreswechsel. immer eine Gelegenheit Bilanz zu ziehen“ und das tut er dann auch sehr gekonnt. „Auf jeden Fall wird das Wachstumsbeschleunigungsgesetz wirken. Wir werden 2010 mehr bekommen: Mehr Arbeitslose, mehr multikulturelles Gesindel und mehr Kampf gegen Rechts.“ Und auch mehr solcher brillanten Bilanzen Anfang 2011? Es wird insgesamt sehr viel von einem neuen „Kampfjahr“ geschrieben. Exemplarisch dazu „Saatkorn“: „Allen ein gesundes neues Kampfjahr 2010!!! Vor allem an die Kameraden von Altermedia, macht weiter so und lasst Euch nicht klein schlagen. Aber auch Grüße an die Brigade 28, an alle Skins die es immer waren u bleiben, an alle Freien Kräfte, an JN/NPD Kämpfer, an alle die sich nicht ihre Nationale Gesinnung durch Mediendreck u Staat vergiften lassen und an alle die unsere Heimat mit SCHÄTZEN und EHREN!!! Ein dreifaches Heil…“ Der Schreiber „Eichenlaub“ ist übrigens auch gut: „An alle Brüder und Schwestern des Reiches ein gesundes und erfolgreiches Jahr 2010!

Gesamtrechts wünscht einen guten Rutsch und bekommt diesen Wunsch und viele andere Komplimente natürlich auch zurück. „Richtig“ hat Hoffnung: „Last Euch nicht entmutigen und bleibt Euren Zielen treu. Wenn wir auch die Einheitspartei nicht hinkriegen, dann vielleicht eine modernisierte NPD. 2010 könnte das Jahr werden, in dem wir diesem Ziel näher kommen.“ Und die Hoffnung stirbt ja bekanntlich zuletzt. „Meckerer“ spricht mal gekonnt Klartext, verheddert sich aber an den ganzen Worten, die er da gerne benutzen möchte: „(…) Vor allem erkennen das dieses Staatsgebilde, samt Staatsräson und Staatsdoktrin und Dogma zu den falschesten und verlogensten dieser Welt gehört. Der BRD steht ein schwieriges Jahr bevor und es ist zu hoffen, das viele Bürger die Gründe und Hintergründe erkennen, auch den Unterschied erkennen zwischen z. B. Schweiz in der Volkswillen zählt und uns wo verlogenste Parteien- und Abgeordneten – Diktatur herrscht und bei jedem wahren Wort die Nazi-Keule gezückt wird. Ja der Kampf gegen Rechts ist eine reine Show des Systems, das die angeblichen rechte Straftaten um das doppelte stets erhöhen muß wie die linken Straftaten rasant steigen.“ Ja, Meckerer weiß bescheid. „Arminius (Original)“ ist dann aber bei Gesamtrechts mein persönlicher Favorit: „Allen Nationalen Kräften, ob konservativ,liberal oder sozial; an diejenigen, welche Wissen, Deutschlands Soldaten-Helden starben in den beiden letzten gegen uns entfachten Kriege nicht vergeblich: ein gutes neues Jahr mit neuem Mut und neuer Kraft. Ein junges Volk steht auf, mit Kraft für die Zukunft!! Die Gemeinsamkeiten unserer Nationalen Truppe sind viiiel größer als die marginalen Differenzen. Leute redet mit- aber nicht übereinander!!

Udo Voigt (Vorsitzender der NPD) hat übrigens ebenfalls eine Neujahrsansprache gehalten. Neues hatte er aber nicht zu sagen. Ich zitiere mal die letzten Sätze: „Wir haben also eine Vision für das Jahr 2010. Diese Vision heißt nationale Politik. Wir wissen wofür wir kämpfen, für Volk und Vaterland. Unterstützen sie uns, kämpfen wir weiter, denn Deutschland braucht nationale Politik.

Und die „Neue Rechte„? Schweigen. Und daher mache ich mich dann jetzt über den letzten Eintrag im Weblog der Blauen Narzisse lustig. Dort wird auf ein Redaktionstreffen in Marburg hingewiesen. Und nun der Witz: „Im Jahr 2010 werden wir drei größere Redaktionstreffen durchführen. Das hat vor allem den Grund, daß wir unseren Autoren das “1×1 des Journalismus” auf persönlichem Wege besser beibringen können.“ Haha, das 1×1 des Journalismus…

Und zum Abschluss das Sprachrohr politischer Aktivisten aus Wolfenbüttel & Salzgitter:

Advertisements

One Response to Den Rechten auf’s Maul geschaut (5)

  1. Ablacher sagt:

    Na, da ist dir ja von den Buben aber eine große Ehre zuteil geworden: Du wirst immerhin nicht als „Rotfaschist“ oder „VS-Agent“ bezeichnet, sondern gesondert aufgeführt. Die Tür ist also nicht ganz zu;-)

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: