Sezession: „Abonnement-Kampagne 2010“

Gerade erreichte mich der aktuelle Sezession-Rundbrief. Darin angekündigt wird natürlich die neue Ausgabe mit dem Themenschwerpunkt Faschismus. Ob der Inhalt dann anspruchsvoller ist als die Bewerbung bleibt abzuwarten.

„Das erste Heft des neuen Jahrgangs ist erschienen: Faschismus. Wir haben dieses durch das antifaschistische Gezeter verdorbene Thema gründlich ausgeleuchtet.“

Ebenfalls hingewiesen wird auf die „Abonnement-Kampagne 2010„, die ab sofort auch im Tagebuch dieser schönen, wahren und guten Rechten zu finden ist. Den Stand vom 2. Februar 2010 (1945 Abos – auch mal interessant zu wissen) möchte man auf 2010 Abos erhöhen und man wirbt mit einer Extra-Prämie. So bekommt jeder neue Rechte für den Abstieg in die Gegenrealität das SonderheftGespräche – Eine selbstverliebte Neue Rechte spricht mit sich selbst (und nennt dies dann herrschaftsfreien Diskurs)“ kostenlos und irgendwie ja auch „umsonst“ dazu.

Nachtrag: Mir ist da ein kleiner Fehler unterlaufen, der aktuelle Stand bezieht sich auf den 2. Februar 2010, nicht auf den November 2009. Ich hatte da zudem die Kündigungsfrist für die Sezession im Kopf, die war nämlich auch im November und daher als Ausgangspunkt nicht ganz unlogisch. Danke für den indirekten Hinweis via Harki.

Advertisements

2 Responses to Sezession: „Abonnement-Kampagne 2010“

  1. Harki sagt:

    Danke für den indirekten Hinweis.

    Keine Ursache. (:-)

  2. Rudi Dutschke sagt:

    „Abstieg in die Gegenrealität“!? Große Worte für jemanden, der selbst in der NPD seine Machenschaften getrieben hat …

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: