CDU gegen den „Linkstrend“, „Neue Rechte“ sowieso und kurz nochmal Dresden

Peinlich. In der CDU gibt es seit einigen Tagen die „Aktion Linkstrend stoppen„. Eine „geistige Wende“ möchte man erreichen, das Manifest ist bereits veröffentlicht, rechtspopulistischer Blödsinn. Und da bin ich tatsächlich mal einer Meinung mit diversen Unions-Politikern, die es absurd finden, der CDU einen solchen „Linkstrend“ zu unterstellen. Interessant ist dann aber schon, was die „Aktion Linkstrend stoppen“ so möchte, bzw. nicht möchte, denn das verrät ja, was man dort so als „Linkstrend“ ausgemacht hat, z.B. die Homo-Ehe, die Schulpolitik, natürlich Multi-Kulti und Islamisierung. Auch die Deutschen als Opfer hat man für sich entdeckt, sowie ein „christliches Erbe„, was es zu verteidigen gilt.

Ist es da eigentlich ein Zufall, dass sich in der „Aktion Linkstrend stoppen“ so viele CDU-Katholiken versammelt haben? Und sollten die nicht lieber die „Aktion Kindesmissbrauch stoppen“ gründen?

Was kein Zufall ist, mich auch nicht wundert, ist natürlich die wohlwollende Beachtung von „Rechts“. Karlheinz Weißmann findet im Tagebuch der guten, wahren und schönen Rechten: „Das, was die Unterzeichner, meistens ältere und ausgewiesen konservative Parteimitglieder fordern, kann man nur unterstützen: Schluß mit der Verschuldung, dem Multikulturalismus, der weichen Gesellschafts- und Schulpolitik, dem einseitigen Gedenken, massenhafter Abtreibung, schleichender Islamisierung.“ Dass Weißmann einen Erfolg in Frage stellt, ist nur konsequent. In Anbetracht des peinlichen Manifestes aber auch nur realistisch.

Zudem waren ja am Wochenende Kubitschek, Menzel und Co. beim „Gedenk“marsch in Dresden anwesend. Allein daraus würde ich denen kein Strick drehen wollen, aber deren Schilderungen sind schon interessant. Kurzfassung: Überall Linksextreme und bei den Rechten lauter nette Leute. Völlig verblendet inzwischen, aber um wieder zum Thema zu gelangen: Da ist „konservativer Widerstand“ in der CDU natürlich nebensächlich, wenn man gerade so gerne mit der NPD und ihren Freunden spielt!

Advertisements

One Response to CDU gegen den „Linkstrend“, „Neue Rechte“ sowieso und kurz nochmal Dresden

  1. Legionär Erzengel Michaels sagt:

    Die CDU ist eine Abtreibungs- und Homo-Partei, die heute von gläubigen und traditionalistischen Katholiken nicht mehr gewählt werden kann und keine glaubwürdige Alternative zum Sozialismus darstellt.
    http://www.kreuz.net/article.10667.html

    Florian: Aha, danke für das Anschauungsmaterial, wenn wohl auch eher unfreiwillig von ihrer Seite.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: