„U-Bahn-Lied“ – Spielabbruch

In der Leipziger Bezirksklasse haben Neonazis erneut für einen Spielabbruch gesorgt. Wieder handelt es sich um eine Partie des Vereins Roter Stern Leipzig, der diesmal beim SV Mügeln-Ablaß zu Gast war. (…) Fanclub-Sprecherin Ulla Fröbisch sagte dem MDR: „Die haben von der ersten Minute an antisemitische und homophobe Sprüche gerufen. Als das ‚U-Bahn-Lied‘ gesungen wurde, machte der Schiri Schluss.“ Zum Zeitpunkt des Spielabbruchs in der 80. Minute hatte es 2:0 für Mügeln gestanden. (…)“ Quelle: mdr.de

Richtige Entscheidung! Ansonsten kann man sich eigentlich jeden Kommentar sparen. Auch Spiegel-Online berichtet über das Spiel, wobei dort die Rede von den Spielern ist, diese „weigerten sich, die Partie bei Mügeln-Ablaß in der zweiten Hälfte beim Spielstand von 2:0 für das Heimteam fortzusetzen, da sie sich von Teilen des Publikums antisemitisch beschimpft sahen.“ So oder so – Hut ab!

Advertisements

2 Responses to „U-Bahn-Lied“ – Spielabbruch

  1. insgeheim ein Fan sagt:

    Vorweg, dies stellt in keinster weise einen Versuch da solch verbale Entgleisungen zu rechtfertigen, aber den Kommentar möchte ich mir trotzdem nicht sparen und deine einseitige Berichterstattung mit einigen Sätzen aus dem Polizeibericht ergänzen:

    „Kurz vor dem Eingang fiel diese Gruppe der Roter Stern-Anhänger durch Parolen wie zum Beispiel „Rache für Brandis“ auf. Ein Anhänger des SV Mügeln wurde durch einen Leipziger Fan schwer verletzt, so die Polizei. Die Identität des Schlägers wurde durch die Polizei noch während der Spieldauer ermittelt.“

    „Als die Polizei dazu Personalien von Zeugen bei RSL-Anhängern feststellen wollte, wurde sie von unbeteiligten Gästefans angegriffen, berichtete die Polizeidirektion Westsachsen in der Nacht zum Sonntag. In der Folge wurde versucht, die Polizei an der Zeugenermittlung zu hindern. Dies wurde mit Zwangsmaßnahmen seitens der Polizei beendet. Während dieser Zeit betraten Roter Stern-Fans das Spielfeld. Der Schiedsrichter brach das Spiel aufgrund des Tumultes ab. Beim Eingreifen der Polizei wurden zwei Fans und ein Polizeibeamter leicht verletzt. Der durch die Aussagen der Gästefans letztlich doch bekannt gemachte Tatverdächtige konnte noch vor Ort ermittelt werden, teilte die Polizei mit.“

    Quelle
    http://leipzig-fernsehen.de/default.aspx?ID=5845&showNews=688684

    Florian: Warum wurde denn das Spiel abgebrochen? Einseitigkeit muss ich mir sicherlich nicht vorwerfen lassen, immerhin habe ich zwei Artikel verlinkt und lediglich kurz kommentiert, dass ich es gut finde, wenn wegen solcher verbalen Ausfälle ein Spiel auch mal abgebrochen wird. Und genau das gibt auch deine Quelle so her, ich zitiere mal: „In der 80. Spielminute pfiff der Schiedsrichter auf Grund von ihm wahrgenommener rassistischer Gesänge aus dem Bereich der Mügelner Fans das Fußballspiel vorzeitig ab.“

  2. […] getrübt, die dann plötzlich das U-Bahn-Lied anstimmten. Dafür werden teilweise sogar Spiele abgebrochen, was ich persönlich gut finde. So ein Scheiß muss nicht sein! Doch anscheinend sorgten […]

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: