Deathparade – Enjoy the silence

Ich habe via Twitter von der Tragödie erfahren und dann WDR geschaut. Es ist schon makaber, wenn die Reporter über 15 Tote berichten und im Hintergrund „Enjoy the silence“ von Depeche Mode läuft, also zu einem Zeitpunkt, als man von der Massenpanik und den Toten und Verletzten schon wusste.

Nicht makaber, sondern fast schon hilflos wirkten die Reporter angesichts der tanzenden, feiernden Menge im Hintergrund. Sie wurden nicht müde zu behaupten, es hätte sich noch nicht ganz rumgesprochen, selbst jetzt noch, fast drei Stunden später. Ja klar! Und dann noch das Gerücht, man hätte die Musik runtergedreht, um dann festzustellen, dass es eigentlich eher lauter geworden ist…

Und wenn man jetzt noch überlegt, dass dort 1.5 Millionen Leute auf einen Platz gelassen werden sollten, der gerade mal für 500 Tausend geeignet ist, dann kann man die Toten auch Opfer von Gewinnmaximierung nennen.

Nachtrag: Die asoziale BILD zeigt tatsächlich Bilder der Toten. Daneben Werbung für Private Krankenversicherungen.

Advertisements

6 Responses to Deathparade – Enjoy the silence

  1. […] This post was mentioned on Twitter by sabine w, Florian Röpke, Stefan Costabel, Dennzus, andrea and others. andrea said: #loveparade in #DUISBURG https://florianroepke.wordpress.com/2010/07/24/deathparade-enjoy-the-silence/ DER BLOG TRIFFTS GUT […]

  2. Harki sagt:

    Komischerweise habe ich das auch zuerst über den Twitter mitbekommen, obwohl ich da nicht allzu viele Leute auf dem Schirm habe…

    Ferner habe ich den Eindruck, daß die Wochenendsbesetzugen der Online-Redaktion mit der Sache ein bißchen überfordert waren — es waren und sind halt überall die gleichen aus dpa kompilierten Texte.

    Hm, wenn man derlei noch nicht erlebt hat (und hoffen wir, daß wir’s nicht erleben), hat man extreme Schwierigkeiten sich vorzustellen, wie so eine Panik zustande kommt, was da also indivuduell oder kollektiv in den Hirnen abläuft…

  3. monika sagt:

    weißt das weiterspielen lassen hat weitere Panik verhindert, das verstand ich schon – alles andere weniger

  4. strippenmann sagt:

    es gab auf dem gelände tatsächlich leute, die gefeiert haben und deren handys durch überlastung nicht funktioniert haben. bekannte von mir wussten bis abends um 10 nichts über das unglück, also nicht so voreilig urteilen. und was passiert wäre, wenn man die party gestoppt hätte… ich wills nicht wissen!

    Florian: Ich kann mir das halt nicht vorstellen, auch wenn du sicherlich nicht unrecht hast. Und auch ohne Handy, das spricht sich doch rum, oder nicht? Gerade sowas müsste doch wie ein „Lauffeuer“ über den Platz gehen.

  5. snizler sagt:

    kann nur sagen war auch dort und alle handys waren platt …gegen halb acht gabs die ersten gerüchte es gäbe 10 tote …..allerdings ohne angabe wieso ….da haben wir die cops und securitys gefragt diese durften oder wollte uns keine auskunft geben

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: