Eine große Frage in den Raum geworfen

Was wollen Islamkritiker?

„() Nicht wie aus einem Munde, aber immer lauter ertönt es heute: Der Islam ist das Problem. Was haben diejenigen gewollt, die diese Parole lancieren? Ralph Giordano und Henryk M. Broder sind redegewaltige Männer. Aber sie haben wohl kaum geglaubt, dass sämtliche Muslime deutscher Nationalität nach Lektüre der Autobiographie von Ayaan Hirsi Ali vom Glauben abfallen würden. Aber wenn nicht – was dann?

Und diese Frage ist doch sehr berechtigt. Gibt es darauf Antworten? Aus dem gleichen lesenswerten Artikel von Patrick Bahners in den Blättern für deutsche und internationale Politik:

„() Thomas Steinfeld hat am 1. Februar d. J. in der „Süddeutschen Zeitung“ den Islamkritikern die Frage gestellt, was eigentlich aus der Unvereinbarkeitsthese (Unvereinbarkeit von Islam und Grundgesetz, Anm. Florian) folgt. Wenn sie das in Europa aus den konfessionellen Kriegen herausgewachsene System der Religionsfreiheit verwerfen, „den Aufstand der Mehrheit gegen eine Minderheit organisieren wollen und das Ende der Toleranz für den Islam verlangen – was geschieht dann, ganz praktisch betrachtet“? Eine Antwort hat Steinfeld nicht erhalten.()“

Also, was wollen Islamkritiker?

Advertisements

One Response to Eine große Frage in den Raum geworfen

  1. […] hätte und die richtigen Fragen noch nicht gestellt worden wären. Am 09. September 2010 wurde hier bereits ein gelungener Artikel zitiert und nun – fast ein Jahr später – finde ich den […]

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: