Die Arbeitslosenpartei

Wenn es eine Partei gäbe, die sich hauptsächlich um die Arbeitslosen kümmern würde, also eine Arbeitslosenpartei, was wäre dann deren Forderung? Vor dem Hintergrund der bestehenden Arbeitslosigkeit und der Annahme, dass es keine Vollbeschäftigung mehr geben kann, würden deren Folgerung sehr konsequent ausfallen: Da es immer eine beträchtliche Anzahl von Menschen ohne Arbeit und ebenfalls eine beträchtliche Anzahl von Menschen die niemals Arbeit bekommen werden, gibt, kann man nur ein Einkommen, ein Arbeitslosengeld, verlangen, welches anständig über einem sogenannten Existenzminimum liegt.Wenn nun diese Forderung unerfüllt bliebe, dann müsste diese Arbeitslosenpartei ihre arbeitslosen Wähler dazu aufrufen, sich entsprechende Arbeit anzueignen, in letzter Konsequenz auch mit Gewalt.

Die Arbeitslosen würden also z.B. ein Geschäft aufsuchen, die dortigen Angestellten vertreiben und deren Arbeit übernehmen. Denn Menschen auf einem Existenzminimum zu belassen, obwohl sie keine Chance haben diesen Umstand zu ändern, muss zu sozialen Unruhen, bzw. „Arbeitsklau“ führen. Da nun eine solche Arbeitslosenpartei auch eine soziale Verantwortung trägt und zudem keinen Klassenkampf im Armenhaus wollen würde, müsste sie diesen „Arbeitsklau“ natürlich eingrenzen und nur dort fordern, wo überdurchschnittlich viel Geld verdient wird. Wenn ein Manager z.B. das fünfhundertfache einer Krankenschwester verdient, dann kann er problemlos von ca. zweihundert Arbeitslosen in die Wüste geschickt werden und am Ende könnte man der Krankenschwester sogar noch etwas von dem Geld abgeben. Und der neue Manager wäre auch viel effizienter, ungefähr zweihundert Mal so viel, bei gleicher Bezahlung!

Unbekannter Verfasser

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: