SPDler bei der (Leih)Arbeit

Die taz berichtet über die Leiharbeitsfirma „Personal aktiv“ aus Bremerhaven, die von dort führenden SPDlern betrieben wird. Sozialverträgliche Leiharbeit wolle man praktizieren, Sascha Schomacker (Ver.di-Mitglied) sieht das allerdings nicht so:

„Das Unternehmen verleihe seine Leute mit falscher Eingruppierung, zum Beispiel an das Communication Center D+S, einem Callcenter-Riesen mit Sitz in Hamburg. Es sei „das Geschäftsmodell von Personal aktiv“, Beihilfe dafür zu leisten, dass Firmen wie D&S das Kündigungsschutz-Gesetz umgehen können, klagt Schomacker: Nach der Phase der Leiharbeit würden die Mitarbeiter eingestellt – aber bevor der Kündigungsschutz zu Ende ist, seien die meisten schon wieder raus. Personal aktiv verleihe auch an Schnellecke Logistics, eine VW-Tochter, die praktisch kein eigenes Personal beschäftige.“

Klingt alles nach 08/15-Ausbeute und modernen Sklavenhandel, also doch ganz normale Leiharbeit. Hier allerdings garniert mit dem Sahnehäubchen einer angeblichen sozialen Verträglichkeit.

Erinnert sei in diesem Zusammenhang an den inzwischen Ex-SPDler Wolfgang Clement, der als Bundesminister für Wirtschaft und Arbeit den gesetzlichen Rahmen für Leiharbeit liberalisiert hat und nebenbei im Aufsichtsrat des Zeitarbeitsunternehmens Deutscher Industrie Service  saß.

Ebenfalls in den Bereich der sozialdemokratischen „Sozialverträglichkeit“ fällt die neoliberale Agenda 2010 und das nach dem verurteilten Verbrecher benannte Hartz IV. Die Herren aus Bremerhaven befinden sich also in bester Gesellschaft.

Bild: Gustave Boulanger

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: