Vertrauen und Zustimmung in Bremen

Nur kurz ein kleines Zitat von Wolfgang Lieb zu den Wahlen in Bremen, denn damit ist wirklich schon alles gesagt:

„Die neue rot-grüne Koalition hat zwar über 60% der abgegebenen Stimmen erhalten, das sind aber gerade mal ein Drittel der Wahlberechtigten. „Vertrauen“ und „Zustimmung“ sehen anders aus.“

Advertisements

2 Responses to Vertrauen und Zustimmung in Bremen

  1. gamander sagt:

    99,5 % Wahlbeteiligung gibt es nur bei totalitären Staaten.

  2. kurze Info sagt:

    Kurios wird es, wenn gewisse Kreise die Politik der SVP und diverse Volksentscheide in der Schweiz als „gelebte Demokratie“ feiern, obwohl dort lediglich eine Wahlbeteiligung von 40-50% Standard ist, und hier die Legitimität von Wahlen anzweifeln, weil die Wahlbeteiligung „so gering“ ist.

    Mir ist klar, das Herr Lieb nicht dazu gehört. Ich wollte es aber nur einmal anmerken.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: