Pressemitteilung: Jürgen Hartmann übergibt sein Mandat an Florian Röpke

Im Rahmen der Mitglieder- versammlung der Wolfenbütteler LINKEN hat der zum 31. März zurückgetretene Ratsherr Jürgen Hartmann seinem Nachfolger Florian Röpke symbolisch sein Mandat übergeben. Zuvor hatten sich die anwesenden Mitglieder des Kreisverbandes bei Hartmann für sein aufopferungsvolles Engagement in der Ratsarbeit in den vergangenen sechs Jahren bedankt. Der Kreisvorsitzende André Owczarek kritisierte das politische Klima im Rat der Stadt, das zum Rückzug Hartmanns geführt hatte: „Es ist wenig glaubwürdig mit einem interfraktionellen Arbeitskreis mehr Bürgerbeteiligung und Transparenz schaffen zu wollen, aber dann als erste Amtshandlung einen von den Bürgern der Stadt gewählten Ratsherrn außen vor zu lassen. Das darf keine Schule machen!“

Der parteilose Student Röpke (31) kündigte in seiner Vorstellung an, dass das Kommunalwahlprogramm der LINKEN die Grundlage für seine Ratsarbeit sei. Als besondere Schwerpunkte seines zukünftigen Engagements nannte er eine solidarische Mieterpolitik, ein konsequentes Eintreten für soziale Gerechtigkeit und den Kampf gegen Neonazis und rechtes Gedankengut. „Ich freue mich auf eine gute Zusammenarbeit mit dem Kreisverband und auf eine bürgernahe Arbeit im Rat der Stadt“, so Röpke.

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: