Zweierlei zu Frank Schirrmacher

Gestern verstarb im Alter von nur 54 Jahren der Mitherausgeber der „Frankfurter Allgemeinen Zeitung“ Frank Schirrmacher. Natürlich habe ich ihn nur hin und wieder gelesen und nicht gekannt, ein Nachruf soll dies daher nicht sein. An dieser Stelle aber meine Anteilnahme den Angehörigen Frank Schirrmachers.

Erinnern möchte ich zum einen an den 2011 erschienen Artikel, der mich doch beeindruckt hat, da begann nämlich Schirrmacher zu glauben, dass die Linke recht habe. Dass im bürgerlichen Lager die Zweifel immer größer würden, ob man richtig gelegen habe, ein ganzes Leben lang. Es zeige sich gerade in Echtzeit, dass die Annahmen der größten Gegner zuzutreffen scheinen.

Erinnern und hinweisen möchte ich zum anderen auch auf einen Artikel der NachDenkSeiten vom letzten Jahr mit der Überschrift „Jetzt erlebt der konservative Demokrat Frank Schirrmacher die Aggressivität gezielter Manipulationen und Kampagnen“. Es geht um die Reaktionen auf sein Buch und die Frage, warum die Kritik an Schirrmachers Buch so aggressiv sei. Aus dem insgesamt sehr lesenswerten Artikel abschließend ein Absatz:

Schirrmachers These, Egoismus sei die Triebfeder der neoliberal geprägten Gesellschaften, entkleidet jene Sorte von Konservativen ihres hehren Anspruchs, die wahren Vertreter einer an Werten orientierten Ideologie und Politik zu sein. Schirrmacher zeigt, dass ihr neoliberal eingefärbter Konservativismus eine Ideologie ohne Wertorientierung ist. Konservative ohne Werte – dieser berechtigte Vorwurf entzaubert die Noltes, Broders, Sloterdejks, Müller-Voggs, Joffes, etc.. Das kratzt an ihrem so oft und teuer gepflegten Image.

Advertisements

One Response to Zweierlei zu Frank Schirrmacher

  1. CrisisMaven sagt:

    Das hat doch schon Adam Amith (und andere nach ihm) aufgeklärt: der Egoismus ist die Triebfeder, die die grösste Marktleistung erwarten lässt (und nur er), gerade weil sich alle Egoismen neutralisieren. Die „Regulierung“ dagegen beseitigt ja nicht den Egoismus, sie lässt nur den einen Egoismus über deen andern triumphieren. Gerade wieder in Thailand zu besichtigen, wo ein einziges Wahlgeschenk den früher funktionierenden Reismarkt auf Jahre zum Erliegen gebracht hat.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: