AfD Wolfenbüttel singt gern und lauthals das Deutschlandlied

afdwf1

Screenshot afd-wolfenbuettel.de

Andreas Boom schreibt für den Kreisvorstand der AfD Wolfenbüttel auf deren Homepage: „Wir in der AfD sind jedenfalls stolz auf unser Land und unsere Demokratie, singen gern und lauthals das Deutschlandlied und lassen uns von niemandem unter dem Deckmantel der politischen Korrektheit hierfür kritisieren oder gar als Nazis diffamieren.“ Unter dem Deckmantel der politischen Bildung sei vorab angemerkt, dass die deutsche Nationalhymne die dritte Strophe des Deutschlandliedes ist und man dieses Wissen bei AfDlern wohl voraussetzen kann, Boom wird also seine Worte mit Bedacht gewählt haben. Nun ist das Deutschlandlied weder verboten, noch darf es nicht gesungen werden, die erste Strophe* – und damit beginnt nun mal das Deutschlandlied – „gern und lauthals“ gesungen, kann man durchaus als Ausdruck einer nationalistischen und rechten Einstellung werten. Was aber wiederum bei einer rechten Partei auch nicht weiter verwunderlich ist.

 —

*“Deutschland, Deutschland über alles, Über alles in der Welt, Wenn es stets zu Schutz und Trutze Brüderlich zusammenhält, Von der Maas bis an die Memel, Von der Etsch bis an den Belt – Deutschland, Deutschland über alles, Über alles in der Welt!“

Mehr zur so genannten Alternative für Deutschland

Advertisements

8 Responses to AfD Wolfenbüttel singt gern und lauthals das Deutschlandlied

  1. gamander sagt:

    Ja, wobei die Junge Union, zumindest Anfang der 90er, im Fackelschein und am 3. Oktober das auch komplett gesungen hat. Was es auch nicht besser macht.

  2. […] ist aber eher die Ausnahme und der Tatsache geschuldet, dass ich eben durch Andreas Booms “gern und lauthals” singen des Deutschlandliedes mal etwas genauer hingeschaut habe und da war es natürlich für mich […]

  3. Anonymous sagt:

    Es zeugt schon von ziemlich viel Dummheit, wenn das Singen der deutschen Nationalhymne durch Mitglieder einer Partei in Deutschland gleichgesetzt wird mit rechtem Gedankengut.
    http://de.wikipedia.org/wiki/Lied_der_Deutschen

    Wie wäre es zur Abwechselung mal, wenn der Versuch unternommen würde die AfD mit sachlichen Argumenten zu kritisieren?

    pffffffffffffffffffffffffft

    nur heiße Luft hier.

    • Noch eindeutiger hätte ich es im Text nicht formulieren können, für AfDler aber scheinbar noch immer zu kompliziert. Wer die Nationalhymne singt, der singt die Nationalhymne, also die dritte Strophe, wer das Deutschlandlied singt, der beginnt natürlich mit der ersten Strophe, denn sonst würde er/sie ja von der Nationalhymne sprechen. Und wenn Herr Boom “gern und lauthals das Deutschlandlied” singt, dann singt er “gern und lauthals das Deutschlandlied”. Verständlicher?
      Und aus ihrem selbst zitierten Wikipediaartikel: “jedoch stellt heute das Abspielen oder Singen der ersten und zweiten Strophe – die offiziell kein Teil der Nationalhymne sind – keine strafbare oder verbotene Handlung dar […] allerdings wird das Singen insbesondere der ersten Strophe in der öffentlichen Meinung zuweilen als Ausdruck einer nationalistischen Einstellung gewertet.”

      • Anonymous sagt:

        Waren Sie dabei, als Herr Boom das Deutschlandlied gesungen hat? Wohl kaum. Also ist es eine reine Annahme ihrerseits, dass Herr Boom beim Singen des Deutschlandliedes die erste Strophe meint.
        Ich persönlich habe bei Veranstaltungen der AfD bisher niemals die erste Strophe des Deutschlandliedes gehört.

      • Sie sind wirklich merkbefreit. Wenn jemand schreibt, er habe die Nationalhymne gesungen, dann hat er die Nationalhymne gesungen, oder konkreter, er hat dann eben die dritte Strophe des Deutschlandliedes gesungen. Wenn jemand schreibt, er habe das Deutschlandlied gesungen , dann hat er das Deutschlandlied gesungen, also auch mit der ersten Strophe begonnen, ansonsten wäre das Deutschlandlied in diesem Zusammenhang doch überhaupt nicht relevant. Was kapieren Sie denn daran nicht? Zudem habe ich wörtlich zitiert, meine eigene Anwesenheit tut dabei überhaupt nichts zur Sache. Damit schließe ich für mich diesen Punkt jetzt aber auch ab, wir drehen uns ja jetzt schon im Kreis.

  4. Anonymous sagt:

    „Wenn jemand schreibt, er habe das Deutschlandlied gesungen, dann hat er das Deutschlandlied gesungen, also auch mit der ersten Strophe begonnen, ansonsten wäre das Deutschlandlied in diesem Zusammenhang doch überhaupt nicht relevant.“

    …und wenn jemand sagt, er habe Goethes Faust zitiert, dann hat er natürlich den gesamten Faust zitiert (von Anfang bis Ende). Es ist Ihnen offensichtlich nicht möglich zu begreifen, dass man auch vom Deutschlandlied einzelne Strophen singen kann.
    Für Sie ist ‚Deutschlandlied‘ offensichtlich ein Wort, das wie ‚Jehova‘ in ‚Das Leben des Brian‘ unweigerlich die Todesstrafe auslöst.
    Schade. Ich hatte gehofft, dass eine sachliche Diskussion über politische Argumente möglich sein würde. Mit Ihrer Argumentation haben Sie mich eines Besseren belehrt.

    • Sie selbst argumentieren doch völlig unsauber. Ich beziehe mich auf ein wörtliches Zitat und behaupte, dass jemand, der lediglich die dritte Strophe des Deutschlandliedes singen und kundtun möchte, dann von der Nationalhymne sprechen würde. „Nun ist das Deutschlandlied weder verboten, noch darf es nicht gesungen werden, die erste Strophe – und damit beginnt nun mal das Deutschlandlied – “gern und lauthals” gesungen, kann man durchaus als Ausdruck einer nationalistischen und rechten Einstellung werten. Was aber wiederum bei einer rechten Partei auch nicht weiter verwunderlich ist.“ Um mehr geht es nicht.
      Dazu ein fast passendes Zitat, Sie dürfen raten woher: „Denn was man schwarz auf weiß besitzt, // Kann man getrost nach Hause tragen.“

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: