AfD Wolfenbüttel stammt aus der Mitte der Gesellschaft

Die so genannte Alternative für Deutschland lädt ein zum Stammtisch und schreibt in ihrer Einladung: „Für Sorgen und Wünsche der über lokale Themen oft schlecht informierten Bürger haben die aus der Mitte der Gesellschaft stammenden AfD- Mitglieder ein offenes Ohr und freuen sich auf eine rege Beteiligung.“  Es stellt sich mir sofort folgende Frage: Woher wissen diese Leute eigentlich, dass Wolfenbütteler Bürgerinnen und Bürger über lokale Themen angeblich oft schlecht informiert seien? Es scheint mir so, als würde man da einfach von sich auf andere schließen.

Und fast schon tragisch-komisch der Hinweis auf „aus der Mitte der Gesellschaft stammende AfD-Mitglieder“. Im Grunde ist es doch egal woher man „stammt“, interessant ist doch wo man sich heute befindet. In diesem Fall ist das eine rechte und marktradikale Partei. Eine familienunfreundliche Partei, die Bevölkerungspolitik zugunsten eines bereits mehrfach privilegierten Milieus betreibt und rückwärtsgewandte Positionen einnimmt. Und eine Partei, die zumindest für ihren Wolfenbütteler Kreisverband mitteilt, „gern und lauthals“ das Deutschlandlied zu singen.

Was kann man also potentiellen AfD-Stammtischteilnehmern mit auf den Weg geben? Ölen sie ihre Stimme: „Deutschland, Deutschland über alles, Über alles in der Welt!”

Mehr zur so genannten Alternative für Deutschland

Advertisements

3 Responses to AfD Wolfenbüttel stammt aus der Mitte der Gesellschaft

  1. Jan Wilhelms sagt:

    Was ist denn dieses http://wolfenbuettelheute.de/ eigentlich für eine Site?! Doch wohl nicht die Eurer „Standard-Lokal/Regionalzeitung“? Sondern doch wohl eher irgendwelche Web-Krauter? Unmöglich jedenfalls, einfach eins zu eins die Presseerklärungen von Parteien weiterzuspammen, und erst recht die der AfD!

    (Das ist jetzt keine Hannoveraner Arroganz gegen das Braunschweigische – hier gibt es ähnlich schlimme Online-Postillen. 😉 Und auch der Lokalteil der „seriösen“ HAZ ist oft schon schlimm genug…)

  2. […] « AfD Wolfenbüttel stammt aus der Mitte der Gesellschaft […]

  3. P.M. sagt:

    Schön zu sehen, dass du dich mit der AfD auseinandersetzt. Deine Artikel dazu erinnern mich in Ton und Stil angenehm an deiner früheren Abrechnungen mit der Neuen Rechte. Die habe ich immer gerne gelesen.

    Die AfD finde ich auch scheiße, nehme ihr aber daurchaus ab, dass sie „aus der Mitte der Gesellschaft stammen“. Diese ist immerhin in den letzten 25 Jahren ordentlich nach rechts gerückt.

    Wirklich beunruhigend finde ich daher nicht die Partei selbst, deren Mitglieder und Positionen in der heutigen SPD, Union und natürlich der untergehenden FDP größtenteils nicht weiter auffallen würde. Sondern eher die Veränderung in der Berichterstattung und der öffentlichen Debatte, die das Auftreten der AfD zu bringen scheint.
    s.a.: http://propagandatheorie.wordpress.com/2014/10/11/alternativlosigkeit-fur-deutschland/

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: