AfD Wolfenbüttel – Rhetorische Eiertänze

Eine kleine Information vorab: Natürlich werde ich auch weiterhin ein Auge auf die AfD speziell in Wolfenbüttel haben, eine solche Beitragshäufung wie im Augenblick ist aber eher die Ausnahme und der Tatsache geschuldet, dass ich eben durch Andreas Booms „gern und lauthals“ singen des Deutschlandliedes mal etwas genauer hingeschaut habe und da war es natürlich für mich unvermeidbar auch die „aus der Mitte der Gesellschaft stammenden AfD-Mitglieder“ kurz zu kommentieren. Ähnlich geht es mir jetzt.

afd_wf_offen

Screenshot afd-wolfenbuettel.de

In Wolfenbüttel war dieses Jahr Bürgermeisterwahl, die AfD hat daran nicht teilgenommen und wollte auch keine Wahlempfehlung für einen Kandidaten aussprechen. So weit so einfach, nicht allerdings bei der AfD Wolfenbüttel, denn da liest sich allein letzteres so: „Für die jetzige Bürgermeisterwahl wird von der nach allen Seiten offenen AfD als Partei des gesunden Menschenverstandes keine Wahlempfehlung ausgesprochen werden.“ Aha. Zusammenfassung: Aus der Mitte stammend singt man gern und lauthals „Deutschland, Deutschland über alles“, reklamiert aber für sich gleichzeitig die Partei des gesunden Menschenverstandes und nach allen Seiten offen zu sein. Das ist eine Leistung, wie man sie von einer rechten und marktradikalen Partei nicht für möglich gehalten hätte. Der „gesunde Menschenverstand“ ist bei der AfD natürlich nur ein Scheinargument und Werbemittel, zum einen weil man keine wirklichen Argumente hat und es somit einfach notwendig ist, auf eben diesen gesunden Menschenverstand hinzuweisen, mehr hat man einfach nicht vorzubringen, zum anderen weil das Vertreten dieser oder jener Meinung natürlich schwächer daher kommt als die Behauptung den gesunden Menschenverstand gepachtet zu haben, die Werbewirkung ist wesentlich größer.

Angeblich „nach allen Seiten offen“ zu sein ist auch wieder nicht mehr als ein rhetorischer Kniff, mit dem man versucht die eigene rechte Ausrichtung zu verschleiern. Hier bietet sich abschließend – und ich möchte jetzt wirklich niemanden zu Nahe treten oder gar persönlich angreifen – ein Zitat von Kurt Tucholsky an: Wer nach allen Seiten offen ist, kann nicht ganz dicht sein.

Mehr zur so genannten Alternative für Deutschland

Advertisements

2 Responses to AfD Wolfenbüttel – Rhetorische Eiertänze

  1. gamander sagt:

    „Gesundes Volksempfinden“ trifft es da wohl besser…

  2. […] wieder zurück zur AfD, der selbst ernannten Partei des gesunden Menschenverstandes, hier sieht man das natürlich alles ganz anders und argumentiert ganz stur, als hätte es dieses […]

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: