Vorsicht! Achtung! Dr. Udo Ulfkotte!

Dr. Udo Ulfkotte und sein „Fäkalien-Dschihad“ vom Mai 2011 ist noch immer ein regelmäßig gelesener Artikel meines Blogs und das Ergebnis vieler Internetsuchen zu diesem inverstigativen Journalisten, der seine Brötchen beim peinlichen Kopp-Verlag verdient. Aufmerksam wurde ich  2010, als er Klimawandel und Erderwärmung quasi per Handstreich für ungültig erklärte, weil es zu diesem Zeitpunkt sehr kalt war in Deutschland. Mit einer ihm eigenen dummdreisten Ironie empfahl er dem Leser seinen Mantel auszuziehen und rauszugehen. „Die Kälte da draußen, die bilden Sie sich bloß ein.“ Vor der Fußball-WM in Südafrika hat Ulfkotte ernsthaft behauptet „Vertreter der schwarzen Regierung haben ganz offiziell dazu aufgerufen, Weiße zu ermorden. Das verschweigen westliche Medien aus Gründen der politischen Korrektheit.

Und im Mai 2011 fragte Ulfkotte, der seriöse Islamkritiker, dann gewohnt alarmistisch in Bezug auf das EHEC-Darmbakterium ob es eine kulturelle Bereicherung“ sei und führte ernsthaft (!) aus: “Auch die Geheimdienste warnen schon seit Jahren vor dem Fäkalien-Dschihad. In den ausgewerteten Anleitungen islamistischer Terrorgruppen für möglichst unerwartete Angriffe auf westliche Bürger ist der Fäkalien-Dschihad ja ausführlich erwähnt. In Deutschland ignoriert man das. Während man in Deutschland über die Herkunft des EHEC-Darmbakteriums rätselt, kennt man die Verbreitungsart in vielen anderen westlichen Staaten schon seit Jahren.” Zu diesem Zeitpunkt wurde Spanien als mögliches Herkunftsland des Bakteriums genannt und Ulfkotte wusste, dass es sich bei den Erntehelfern in Spanien meist um Moslems handeln würde, der Kreis hatte sich für Dr. Udo Ulfkotte geschlossen und ich folgerte beeindruckt: „Moslems haben uns also auf die Gurken gekackt, oder Herrn Dr. Ulfkotte in den Kopf.“ Schon kurze Zeit später wurde letzteres bestätigt, „Spanien wurde nach kurzer Panik und Boykott als Herkunftsland ausgeschlossen. Und inzwischen ist das Thema vom Tisch, Sprossen als Ursache erkannt und alles war wohl doch eher “hausgemacht”. Kein Fäkalien-Dschihad.“

Das waren jetzt drei Beispiele von gefühlt hunderten, die zeigen, was für ein investigativer Journalist dieser Dr. Udo Ulfkotte ist. Es ist mir ein Rätsel, warum seine Artikel auch heute noch gelesen und für bare Münze genommen werden und sich seine Bücher verkaufen. Eigentlich ist er der Dschihadist, der Fäkalien-Dschihadist, er redet und schreibt Scheiße, er führt einen heiligen Krieg gegen die Vernunft.

Bild: Kulmalukko

Advertisements

2 Responses to Vorsicht! Achtung! Dr. Udo Ulfkotte!

  1. […] einen sehr gut recherchierten Artikel zum neuen Buch vom Fäkalien-Dschihadisten Dr. Udo Ulfkotte. Mein Unverständnis darüber, warum seine Artikel auch heute noch gelesen und für bare Münze genommen werden und sich seine […]

  2. […] sollte zum Thema auch Florian Röpke zur Kenntnis nehmen: “Vorsicht! Achtung! Dr. Udo […]

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: