Presseschau KW 51

++ Ist der Weihnachtsmann wirklich eine Erfindung von Coca-Cola? ++ Die Macht der Geldelite und die Kapitulation der Politik ++ Warum wir oft über das Falsche reden, wenn wir das Richtige sagen wollen ++ Niemand versteht, was Rot-Rot-Grün eigentlich vorhat ++ Helden der Cleverness ++ Algorithmen sind kein Gegenmittel ++ Was der Staat besser kann ++ Kein Herz oder keinen Verstand ++ Der Streit um Weihnachten und der Weg der dpa-Recherche ++ Gericht verbietet Journalisten­schule falschen Faktencheck ++ Fahrrad-Trend stärker fördern ++ Russland hat das Machtspiel gewonnen ++ Ist der Islam grundsätzlich nicht mit Moderne und Demokratisierung vereinbar? ++ Carl Schmitt in Plettenberg ++ Wie neu ist die „Neue Rechte“? ++

***

Ist der Weihnachtsmann wirklich eine Erfindung von Coca-Cola? – Spiegel Online (2015)

„Füllig, freundlich, fröhlich präsentiert ein großer Brausekonzern Santa Claus. Aber ist der Weihnachtsmann tatsächlich ein Geschöpf der Werbung? Eine Spurensuche.“

***

Die Herrschaft der Superreichen: Die Macht der Geldelite und die Kapitulation der Politik – Blätter für deutsche und internatione Politik

„Im vergangenen Januar veröffentlichte die Hilfsorganisation Oxfam eine verblüffende Statistik: Demnach verfügen die 62 reichsten Erdenbürger über ein Finanzvermögen von 1,76 Billionen Dollar. Das sei, berichtete Oxfam, so viel wie die ganze ärmere Hälfte der Menschheit besitzt, also mehr als 3,6 Milliarden Menschen.“

***

Warum wir oft über das Falsche reden, wenn wir das Richtige sagen wollen – Kontrast Blog

„Steuerparadies, Flüchtlingswelle und schlanker Staat – wie beeinflussen Begriffe unser politisches Denken? Die Neurolinguistin Elisabeth Wehling über Phrasen in der Politik und warum sich die Sozialdemokratie in ihrer politischen Sprache nicht auf die PR verlassen darf.“

***

Sprache im Koalitionsvertrag: Niemand versteht, was Rot-Rot-Grün eigentlich vorhat – Welt

„Ein vergleichbarer politischer Text, der sprachlich derart unverständlich ist wie der Berliner Koalitionsvertrag, ist dem Experten allerdings noch nie untergekommen. Die Version der aktuellen Bundesregierung war schon außergewöhnliches Kauderwelsch. Doch die R2G-Vereinbarung aus Berlin übertrifft alles.“

***

Eliten und Populismus: Helden der Cleverness – Neue Züricher Zeitung

„Podemos in Spanien, die Fünf-Sterne-Bewegung in Italien, die AfD in Deutschland oder die Ein-Mann-Bewegung von Donald Trump in den USA leben von der hasserfüllten Anklage der Eliten. Welche Eliten gebiert der antielitäre Furor?“

***

Fake News: Algorithmen sind kein Gegenmittel – Frankfurter Allgemeine Zeitung

„Lügen müssen entlarvt, nicht verborgen werden. Deshalb sind Algorithmen kein Mittel gegen Fake News. Sondern die Ursache des Problems.“

***

Privatisierungen: Was der Staat besser kann – Deutschlandfunk

„Private Unternehmen gehorchen den Gesetzen der Marktwirtschaft und arbeiten effizient und wendig, während Staatsbetriebe träge und bürokratisch sind: So lautet das gängige Argument für Privatisierungen. Das sei allerdings ein Trugschluss, schreibt der Sozialwissenschaftler Tim Engartner in seinem neuen Buch ‚Staat im Ausverkauf‘.“

***

Glosse in eigener Sache: Kein Herz oder keinen Verstand – Florian Röpke

„Ein erster Schritt um Herz und Verstand in Einklang zu bringen: Einfach mal den Mund halten. Die Bekundung von Trauer und Anteilnahme ist davon selbstverständlich ausgenommen.“

***

Der Streit um Weihnachten und der Weg der dpa-Recherche – Süddeutsche Zeitung

„Istanbul (dpa) – Der Streit um den Umgang mit dem christlichen Weihnachtsfest an der deutsch-türkischen Elite-Schule Istanbul Lisesi hat hohe Wellen geschlagen. In sozialen Medien wird der Deutschen Presse-Agentur vorgeworfen, nicht ausreichend recherchiert zu haben. Es habe sich „niemand die Mühe gemacht“, bei der Schule anzurufen, behauptet zum Beispiel der CDU-Politiker Ruprecht Polenz auf seiner Facebook-Seite – ohne bei dpa nachzufragen, ob das tatsächlich so gewesen sei. dpa dokumentiert den Weg der Recherche:“

Deutsche Auslandsschule: So kam es zum Weihnachtsstreit in Istanbul- Spiegel Online

***

Talkshow-Lügen: Gericht verbietet Journalisten­schule falschen Faktencheck – Übermedien

„Die Kölner Journalistenschule KJS darf nicht mehr behaupten, dass ‚gut ein Viertel‘ der von ihr in einem vermeintlichen ‚Faktencheck‘ überprüften Talkshow-Aussagen von AfD-Chefin Frauke Petry zu beanstanden waren. Petry erwirkte vor dem Oberlandesgericht Köln eine einstweilige Verfügung gegen das Projekt ‚Faktenzoom‘. Auf dessen Grundlage hatten zahlreiche Medien im Sommer behauptet, Petry sei ‚Falschaussagen-Spitzenreiterin‘, rede in Talkshows ‚den meisten Unfug‘ oder sei ‚der Pinocchio unter den Talkshowgästen‘.“

Streit um ersten Platz im Talkshow-Lügen-Ranking eskaliert – Übermedien

***

Fahrrad-Trend stärker fördern – Kommunal

„Wie soll es weitergehen in der Verkehrspolitik? Mehr Radwege, mehr Umgehungsstraßen, mehr Elektromobilität? Carsten Hansen vom DStGB findet, der Fahrrad-Trend muss durch politische Maßnahmen unterstützt werden.“

Siehe aber auch: Fahrrad-Wahn in Deutschland? – Kommunal

Und konkret vor Ort: Radverkehrskonzept der Stadt Wolfenbüttel

***

Krieg in Syrien: „Russland hat das Machtspiel gewonnen“ – Deutschlandfunk

„Für diejenigen, die die Fäden in Syrien zögen, sei das Schicksal der betroffenen Menschen ’nur von untergeordneter Bedeutung‘. Was die Syrer wollten oder nicht wollten, sei längst unbedeutend geworden. Es gehe in dem Konflikt zudem weniger um ‚die Ebene Regime gegen die Rebellen‘. Das sei lediglich die Fassade. ‚In Syrien findet ein Stellvertreterkrieg statt.‘ Die westlichen Staaten und ihre Verbündeten hätten versucht, das Regime von Präsident Assad zu stürzen – ’nicht, weil er ein Menschenverächter wäre, sondern weil er der engste Verbündete Russlands und des Irans in der Region darstellt‘, betonte Lüders. Und genau aus diesem Grund wollten Russland und der Iran das Assad-Regime ‚um jeden Preis an der Macht behalten‘.“

Navid Kermani: „Dieses Verständnis für Putin entfremdet mich von meinem eigenen linken Milieu“ – Deutschlandfunk

Syrien-Krieg: „Hauptverantwortung liegt bei den USA“ – heute.de

***

Ist der Islam grundsätzlich nicht mit Moderne und Demokratisierung vereinbar? – Süddeutsche Zeitung

„Klug und nüchtern analysiert der Publizist, wie der Fundamentalismus in der heutigen islamischen Welt zur dominanten, ja beinahe hegemonialen Denkrichtung wurde. Nicht weil die meisten Muslime Islamisten sind, das keineswegs, aber weil die Islamisten aggressiver und trotz ihrer vermeintlichen Rückwärtsgewandtheit vor allem innovativer sind als die Kaste der geistig verkrusteten ‚Hoftheologen‘, die etwa an der Kairoer Azhar-Universität das Sagen haben, so Buchta. Wenn sunnitische Autoritäten nach jedem Terroranschlag gebetsmühlenartig verkünden, so etwas habe nichts mit dem Islam zu tun, sie gleichzeitig am wörtlichen Verständnis des Korans festhalten und jede zeitgemäßere Lesart verdammen, dann reicht ihre intellektuelle Strahlkraft tatsächlich nicht aus, um radikaleren Strömungen etwas entgegenzusetzen.“

***

Denk-Räume: Carl Schmitt in Plettenberg  – Deutschlandradio Kultur

„Der Staatsrechtler Carl Schmitt zählt zu den umstrittensten politischen Denkern des 20. Jahrhunderts. Durch sein Engagement für die Nationalsozialisten nach 1945 politisch kompromittiert, zog er sich in seinen Heimatort Plettenberg zurück.“

***

Nationalistische Intellektuelle: Wie neu ist die „Neue Rechte“? – Deutschlandradio Kultur

„‚Konservative Revolution‘ – dieser Sammelbegriff steht für die antiliberalen und antidemokratischen Strömungen in der Weimarer Republik. Diese Ideologien greift heute die ‚Neue Rechte‘ wieder auf. Welche Köpfe nimmt sie sich zum Vorbild? Und wie ist das zu bewerten?“

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: