Wolfenbütteler Zeitung: Fraktionen sind gegen ein Dieselfahrverbot in Wolfenbüttel

21. März 2018

„Die Menschen, die vor ein paar Jahren Dieselfahrzeuge gekauft haben, sind Opfer der Entwicklung und nicht Täter!“ (Bild: Thorsten Raedlein/Stadt Wolfenbüttel)

„Fahrverbote für Autos mit Dieselmotor sind erlaubt. Das hat das Bundesverwaltungsgericht entschieden. Wolfenbütteler Dieselfahrer müssen sich dennoch keine Sorgen machen, dass sie künftig nicht mehr mit ihren Wagen in die Innenstadt rollen dürfen. Wie ein mögliches Fahrverbot umgesetzt werden könnte, müssten die Kommunen entscheiden. Im Wolfenbütteler Rat ist aber keine Mehrheit für ein solches Thema in Sicht. […] ‚Die Lösung des Dieselproblems kann nicht sein, dass man die Dieselfahrzeuge jetzt aus der Stadt heraushält‘, sagt Florian Röpke (parteilos, Linke/Piraten). Die Menschen, die vor ein paar Jahren Dieselfahrzeuge gekauft hätten, seien Opfer der Entwicklung und nicht Täter, gegen die man jetzt vorgehen müsse. Abgesehen davon gebe es in Wolfenbüttel keine Messstelle für die Schadstoffbelastung.“

Quelle: Wolfenbütteler Zeitung, 20.03.2018

siehe auch: RegionalWolfenbüttel – Diesel-Fahrverbote – Das sind die Meinungen unserer Politiker

Advertisements