Presseschau KW 15/18

8. April 2018

++ Die Lehrer müssen auch Ali erreichen ++ Die Welt wird immer besser ++ Im Rausch der moralischen Askese ++ Schmeißt Deutschland aus dem Euro ++ Dann wählen wir uns ein anderes Volk… ++ Die hiesige Islam-Verharmlosung ist blanker Rassismus ++ Mein erster Gedanke war: ein durchgeknallter Islamist ++ Die AfD und die Reformation des Konservatismus ++ Messerangst in Mitteleuropa ++ Was ist an den Schulen los? ++ Der deutsche Staat kapituliert vor dem Islam ++ Wenn Europa so weitermacht, wird es zu Eurabia ++ Den Rest des Beitrags lesen »

Advertisements

Den Rechten auf’s Maul geschaut (21)

12. Mai 2010

Der Herr Prof. Dr. Pierre Vial (Thule Seminar) hat einen Text geschrieben, dieser wird gerade durch die verschiedenen Blogs und Foren gereicht, ich habe ihn auf Altermedia gefunden. Es lohnt sich allerdings nicht diesen langen Text zu lesen, denn schon einleitend disqualifiziert sich der Herr Prof. Dr. durch seine „Feststellung“:

(…) Europa ist das Opfer einer Invasion größten Ausmaßes von Völkern, die überwiegend aus Nord- und Schwarzafrika und aus dem asiatischen Teil der Türkei kommen.

Die Einwanderung hat ein offensichtliches Ziel: die Eroberung und Unterwerfung Europas durch die genannten Völker. Dieser Prozeß ist in vollem Gange und schon weit fortgeschritten. Er wird von Verrätern und Abtrünnigen unserer europäischen Völker unterstützt. Diese unternehmen aus ideologischer Überzeugung oder aus persönlichem Interesse ― da sie sich mit den künftigen Herren gut stellen wollen, die Kollaborateure in ihren Diensten benötigen ― alles, um die Unterwerfung der europäischen Völker vorzubereiten. (…)

Siehe auch: Muss auch mal gesagt werden (4)

Obwohl, einige seiner „Schlussfolgerungen“ möchte ich dann doch noch zitieren, Hervorhebungen sind von mir:

  • Wir bekräftigen die Unverzichtbarkeit der völligen Solidarität zwischen Westeuropa und Rußland. Aufgrund der ethnopolitischen Gegebenheiten, deren Auswirkungen sich überall in der Welt zeigen, bekräftigen wir den Vorrang der Gesetze des Blutes. Identität ist zuerst und vor allem ethnisch bedingt. Dieser Wahrheit gilt es mit aller Kraft zum Sieg zu verhelfen. Die Revolution des 21. Jahrhunderts wird eine identitäre sein.
  • Wir bekräftigen die Notwendigkeit eines europäischen Reiches als einem Machtblock, der es erlaubt, die amerikanisch-zionistischen Hegemonie in Schach zu halten.
  • Die Rassenvermischung ist eine tödliche Gefahr für die europäischen Völker.